Diese Woche habe ich dann tatsächlich mal mit meiner Hausarbeit verbracht und so langsam füllen sich auch die Seiten, nur Spaß hat mir das Mittelalter noch nie gemacht. Nächste Woche noch und dann kommt schon das neue Semester!
1. M. ist (schon wiiieder) zu Besuch, diesmal wegen eines Tattootermins. Am Abend davor Fertigpizza, nach dem Termin zu Hans im Glück. Gesund können wir! Yum!
2. Ja, es ist soweit. Ich bin auch ein iphone Opfer. Mein Android Handy hängt sich immer häufiger auf, der Akku hält maximal einen halben Tag und mein Laptop will das Ding auch nicht mehr erkennen. Dann eben alles von Apple, funktioniert eh am besten, wenn man bei einem System bleibt. (Ja, ich muss mir das Handy selbst immer noch rechtfertigen.)
3. Juhu, stilles und angestrengtes Schreiben auf allen Seiten!
4. Tag 2 am Durcharbeiten, kurze Pause für Burger und Cocktails, dann lässt es sich doch gleich besser schreiben.
5. Und weiter gehts. Wir bleiben, bis die Wolken wieder lila sind. Zumindest fast.
6. Und das Stundenplan Geplane geht auch schon wieder los. Diesmal extra tricky, da ich 2 Praktikumsschulen unterbringen muss. Das wird ein spaßiges Wintersemester. Ich bin bereit für dich. Hoffentlich!
Diese Woche war erstmal viel zu warm und dann von heute auf morgen viiiiel zu kalt. Ihhh!
1. Oh wow, meine Haare lieben mich manchmal wirklich. Da hängt man man kurz (für einige Folgen und Staffeln) übern Laptop, schon stehen einem die Haare zu Berge, wortwörtlich (loool). Serienobsession war diese Woche Narcos. Die Dialoge sind größtenteils auf Spanisch und nur untertitelt, da muss man ganz schön aufmerksam bleiben, aber der Wortschatz beschränkt sich eh auf Wörter für Drogen, Waffen, Schlampen und Mord. Gute Serie.
2. Ach, schon wieder ein Katzenbild? HMM? Anfang der Woche war ich erstmal Krankenschwester für F., die alle ihre Weisheitszähne gezogen bekommen hat. Und genau jetzt fällt dem LVB ein, überall bauen zu müssen. Heißt stundenlanges Irren durch die Stadt bei hochsommerlichen Temperaturen. Ganz toll!
3. Meine MB war diese Woche auch mal wieder in der Wohnung, ist fast schon wie Besuch während der Semesterferien. Das gute Wetter mussten wir nochmal nutzen und sind an den Markleeberger See.
4. Schon wieder Yves?!
5. Natürlich ist es die ganze Zeit warm bis auf Samstag bei M.s Geburtstagsfeier. Von einem Tag über 30°C auf gefühlte 10°C und Dauerregen. Das ist mal ein Herbstanfang. Aber egal, die Feier war trotzdem super gechillt und schön. Ein Highlight waren definitiv die Abziehtattoos aus einer alten Bravo. Mit retro Bieber. (Ich muss ehrlich zugeben, dass ich so ein Gesichtstattoo ziemlich schön finde. Aber nein, danke.)
6. Und was ich wirklich gemacht habe, als mich mit meiner Hausarbeit zu befassen? Sims freeplay aufm Handy daddeln. Jetzt ists raus!
Hm, was diese Woche so passiert ist? Herzlich wenig. Ich hatte Besuch aus Dresden, der schon längst wieder überfällig war, auch wenn B. vermutlich genervt von meinem vielen Nichtstun war.
1. Hii na, habt ihr Yves schon vermisst? Hm?
2. Frühstückszeit ist die beste Zeit. Auch mit einer Veganerin.
3. Na, noch ein Yves Bild gefällig? Bitte, gern geschehen. Und nebenbei noch meine perfekten Fingernägel, wun-der-schön!
4. Jaja, das Makeup hatte ich auch schon im letzten Wochenrückblick. Manchmal sind aber einfach so Wochen, die auf einmal schon wieder vorbei sind und man hat zwar auch nicht nichts gemacht, aber einfach keinen Grund gehabt, die Kamera rauszuholen. Und manchmal ist es auch ganz schön, nicht immer mit der Kamera draufzuhalten (und einfach sinnlos irgendwelche Bilder aus dem Fotoordner auszuwählen).
5. Das einzige, was ich wieder fotografiere, ist Essen. Und meine Katze. Ich bin ein wandelndes Klischee.
6. Und dann auch noch sinnlos ein Augenmakeup. Ach Julia, das mit dem quality content üben wir nochmal.
Ich glaub der September ist und war einfach nicht mein Monat. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt. Aber zukünftiges blogdurchstöberndes Ich- die folgenden 4 Wochenrückblicke hast du alle mit einmal geschrieben, du faules Stück!
1. Die Woche beginnen wir bei F., zu der ich spontan gefahren bin (poah, ja, ich weiß!). Eigentlich alles wie immer, Geläster und so. N Curry und Fernsehen. F. und ich gucken des öfteren zusammen Outlander. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich Fan der Serie bin, oder das doch alles n bisschen zu undurchdacht finde, aber bei unserem Gelaber läuft das ja eh eher nebenbei.
2. Mal eine ganz andere Erfahrung: die Kollegin einer Freundin von mir hatte ihre Prüfung bei Mac (im Breuninger Leipzig) und ich war Model. Ich durfte mir an sich alles aussuchen, was ich an Farben usw. wollte, und typischerweise wurde der Look dadurch ziemlich bunt. Am coolsten fand ich, dass ich danach ein Facechart bekommen habe, welches jetzt zwar etwas lieblos auf meinem Schminktisch rumliegt, aber wenn man ein "echter" Kunde ist, ist es super hilfreich, den Look nochmal zusammen mit allen Produkten aufgezeichnet zu bekommen. Schminken lassen habe ich mich übrigens von Nicole, die zwar etwas nervös, aber unfassbar lieb war und voller Infos steckt. Wenn man nicht so viel über Makeup usw. weiß, würde ich definitiv wieder zu den Mädels von Mac gehen. Wie das auf meinem Gesicht dann aussah, sieht man auf meinem Instagram. (und vielleicht, vielleicht auch nochmal so aufm Blog, wir werden sehen)
3. Achja, Käsespätzle, so lecker und so unbekömmlich. Ich weiß, tmi. (Blöde Laktose immer!)
4.  Die Katze darf bei einem Wochenrückblick natürlich nicht fehlen.
5. Zu Beginn des Septembers hatte ich einen Makeuplauf. Fast jeden Tag hab ich mir gefühlt den kompletten Inhalt meines Tisches ins Gesicht geklatscht, zum Ende des Monats hin hat es meist nur noch für die Augenbrauen und Concealer gereicht. Aber wenn ich was mag, dann ein dunkles AMU bei blauen Augen.
6. Ich habe auch mit meinen Gelnägeln immer meine ups and downs. Manchmal kann ich es kaum ertragen, auch nur das Gel aufzufüllen, geschweige denn mir die Nägel zu lackieren. Und dann gibt es wieder "Zeiten" wie jetzt, wo ich neue Nailart Sachen bestellt habe, andauernd irgendwelchen Nageltanten bei Instagram folge und mir jeden Tag neue Nägel machen will. ABER SIND SIE NICHT HÜBSCH?!
Wo kommt denn der Sommer auf einmal wieder her? Bitte, bitte bleib bei mir!
1. Sieht nicht gut aus, schmeckt aber dafür umso besser. Hühnerfrikassee mit ordentlich Worcester Soße. (Merkt man immer noch, dass ich kaum Bilder mache, wenn ich bei meinen Eltern bin?!)
2. Und hier der zweite Klassiker, wenn ich zuhause Urlaub mache- Haare neu machen. Und weil ich mich nicht zwischen Blau auffrischen und Lila entscheiden kann, mach ich einfach beides. Bisschen spitze ist das schon.
3. So. Wieder zurück in Leipzig. Und weil Brudi am anderen Ende der Welt im Urlaub ist, fütter ich ihre Katzen.
4. Sonntagsfamilienausflug an den Cossi. Nachdem wir uns nach mehreren hektischen Telefonaten dann doch endlich gefunden haben (ich kenne einfach keinen einzigen Straßennamen, weil ich immer nur Bahn fahre und googlemaps ist auch keine große Hilfe), verbringen wir den gesamten Tag am See, inklusive grillen und, bei mir, Sonnenbrand ohne Ende. Von den Massen am See bekommen wir mit Strandmuschel und mehrern Sonnenschirmen quasi gar nichts mit und so konnten wir den ganzen Tag "nur für uns" entspannen.
5. Danach brauchen wir erstmal etwas kaltes. Yum, Vanillemilkshake.
6. Durst? Ich? Ich bin eigentlich jemand, der viel zu wenig trinkt, aber an dem Tag habe ich locker 4l getrunken. Faszinierend, was andere an einem Tag so an Litern schaffen, ich brauch dafür 10h 30°C und Sonnenschein. (Ja, buhu, ich hab nicht ausschließlich Wasser getrunken.)
Manchmal (oder eher viel zu oft) gucke ich mir online unter anderem verschiedene Marken für falsche Wimpern an und frag mich immer wieder, wer denn wirklich für sowas die Lashes mehr als 5€ ausgeben will. Vor allem bei diesem Thema bin ich der absolute Geizhals, weil man die Lashes zwar mehrfach tragen kann, aber eben nicht ewig. Und dann bin ich bei amazon auf die Wimpern von BlueLans gestoßen.

Einziges Manko ist, dass man nicht weiß, aus welchem Material die Wimpern sind und erst einige Tage nach dem Bestellen ist mir dann aufgefallen, dass einige von ihnen auch Nerz etc. sein könnten. Beim Auspacken hat mich dann der typische Plastikgeruch beruhigt. Wer darauf achtet, tierversuchsfrei/ vegan/ human zu schminken, sollte sich also definitiv besser informieren, als ich mich. 
Insgesamt bestellt habe ich 3 Mehrfachpackungen und 2 einzelne Wimpern. Das eine Paar Einzelwimpern war nach mer als 2 Monaten immer noch nicht bei mir angekommen, nach kurzem Kontakt mit dem Verkäufer wurde mir aber auch das Paar ersetzt. Zwei Wochen darauf lagen dann Wimpern bei mir im Briefkasten und dann, überraschenderweise, noch ein Paar wieder einige Tage später. Bei den Wimpern sollte man also längere Wartezeiten (ca. 6 Wochen) in Kauf nehmen, sie kommen aber auf alle Fälle. 
Bestellt habe ich folgende Paare: oben (2,99€), mitte (2,79€), unten (2,69€). Alle drei Packungen kamen unbeschädigt an, alle Wimpern sind so wie in der Beschreibung und haben ein angenehmes Tragegefühl. Auch die dickeren Einzelwimpern (diese und diese), die leider nicht mit auf den Fotos sind, weil sie später geliefert wurden, haben zwar ein durchgängiges schwarzes und dickes Bändchen, sind aber getragen trotzdem sehr angenehm.
Na da hätten wir sie ja mal wieder- die ewige Schreibblockade. Natürlich genau dann, wenn noch eine Hausarbeit zu erledigen ist (oder genau darum?). Diese Woche ist auch eher.. nichts passiert.
1. Hi na? Wer hätte denn gedacht, dass ich keine 6 Bilder vollbekomme, wenn ich rein gar nichts mache? Dafür dann wenigstens mein Gesicht.
2. Viel zu früh aufstehen, um mit der Katze nach Hause in die Heimat zu fahren und den Zahnarzt aushalten zu müssen. Lustigerweise wohnte der zu Studienzeiten in der selben Straße, wie ich jetzt. Sachsen ist und bleibt ein Dorf. Und meine Zähne sind auch okay, deshalb habe ich jetzt erstmal wieder ein Jahr Ruhe vor Wartezimmern (merkt man, dass ich Ärzte hasse? Gut!).
3. Endlich, endlich, endlich kommen ein paar neue Produkte von NYX auf den deutschen Markt. Mal sehen wie lange ich mich noch gedulden muss, aber wenn die VIVID BRIGHTS kommen, werde ich wohl ordentlich zuschlagen.
4. Zuhause kann man nichts besseres machen, als mit den Neffen rumzualbern und zu Netflixen.
5. Später sind wir dann bei einer Schulfreundin eingeladen und verquatschen uns wieder mal komplett. Naja, um 1 Uhr nachts ist ja für mich eigentlich nicht spät, wenn am nächsten Morgen die Kinder nicht so früh aufstehen würden.
6. Die Katze genießt das Treppenhaus und den Spitzboden meiner Eltern zum Klettern (und nerven). Guter Yves.