Im Test: H&M Beauty

By 9.6.16 ,

Ich habe mich ewig selbst davon überredet, die H&M Beauty Sachen nicht zu brauchen und zu wollen, egal, wie oft Leute gesagt und geschrieben haben, dass die Sachen gut sein sollen. Aber dann habe ich vor mittlerweile schon einigen Monaten (upsi) bei meinem gewöhnlichen Sale- durchscrollen die Weihnachtsgeschenksets entdeckt. Statt jeweils 17,99€ haben sie nur noch 7,99€ gekostet und da musste ich einfach zuschlagen. Außerdem habe ich mir noch ein Glitter ausgesucht.
Das erste Set besteht aus 3 Monolidschatten, ich habe die Farbe "The New Nudes" genommen.
"Supernova" ist der hellste Ton aus dem Set, ein sehr helles Beige/Naturweiß mit sehr grobem Glitzer drin. "Chin Chin" ist ein wunderschöner metallic schimmerndes Beige, was vor allem auf der Mitte des beweglichen Lides gut zur Geltung kommt. Der dritte im Bunde ist "Cinnamon Roll", ein dunkles, ebenfalls schimmerndes Dunkelbraun. Zum Testen fehlen mir jetzt nur noch die matten Lidschatten. Also falls mir da jemand aushelfen möchte, nur zu!

Das Glitter ist in der Farbe "Catherine Wheel", ein nude-rose-silber-Glitzer. Leider besitze ich bisher keine Mixing Solution, weshalb ich mich noch nicht getraut habe, das Glitzer für ein Augenmakeup zu benutzen (außer für meine Bewerbung für die nyx face awards, dort konnte man ja sehen, wie sehr Glitzer ohne richtige Basis überall hin krümelt).
Das zweite Set besteht aus einem Lippenstift und einem Blush in der Farbe "Scarlet Fever". Ich hätte lieber eine andere Farbe bestellt, aber die war schon ausverkauft (bestehend aus einem weinrotem/lila Lippenstift und einem mauve farbenen Blush). Aber mit einem roten Lippenstift kann man ja eigentlich nichts falsch machen, zumindest fast.

Der Rouge in der Farbe "Tawny Peach" ist ein pfirsich-orange-mauve Mischmaschton, der in jedem Licht ein wenig anders aussieht und vermutlich auch an fast allen Hauttönen gut aussieht. Die Farbe ist sehr dezent und nicht zu sehr in-your-face, was ich an sich aber ziemlich mag. Der Blush hat einen leichten Silberschimmer, der auf den Wangen direkt etwas highlightet. Dieser Blush ist pudrig, existiert aber, wenn mich nicht alles täuscht, auch noch in einer cremigen Konsistenz. Am allerbesten gefällt mir daran aber definitiv die wunderschöne Verpackung.

Der Lippenstift hat eine sehr cremige Konsistenz und bleibt auch auf den Lippen stark glänzend. Die Farbe "Scarlet Fever" ist ein sattes, neutrales und sehr gut pigmentiertes Rot. Leider rutscht der Lippenstift bei mir extrem und will einfach nicht da bleiben, wo ich ihn haben will. Aber ich fasse mir auch andauernd ins Gesicht und in letzter Zeit nur noch matte Lippenstifte und Lipstains gewöhnt. Ich bin wohl einfach nicht mehr geduldig genug für "normale" Lippenstifte.

Alles in allem bin ich vor allem Fan von den schimmernden Lidschatten, dem Glitzer und dem Rouge, der Lippenstift konnte mich leider nicht überzeugen. Die Produkte halten gut und sind auch gut verträglich mit meiner Haut, wovor ich ja am meisten Angst vorm Testen hatte.

You Might Also Like

0 Kommentare