Meine Mac Collection

By 24.10.15 ,

v.l.n.r.: Plumful, Crosswires, Ruby Woo, Mehr, Please Me, All Fired Up
Ab wann kann man eigentlich von einer Kollektion sprechen? Muss man dafür 10 oder mehr Lippenstifte haben?! Die Tragebilder unten rechts sind mit Blitz fotografiert, die Tragebilder oben rechts sind ohne Blitz bei Tageslicht. Einige Bilder sind leider durch das Bildbearbeitungsprogramm unscharf geworden, was ich nicht mehr rückgängig machen konnte. Die Farben sieht man dennoch relativ gut ;)

1. Mac Plumful (Lustre)
Lustre Finishes sind glänzend und die Farben sind nicht komplett deckend, was Plumful zu einem alltagstauglichem beerigem Pink macht, das allerdings nicht allzu lange hält, vor allem im Vergleich zu den matten Finishes. Plumful war mein erster Mac Lippenstift und ist auch der meistgenutzte.

2. Mac Crosswires (Cremesheen)
 Das Cremesheen Finish ist glänzend, hat aber eine sehr hohe Deckkraft. Crosswires ist ein dunkler Korallton, der besonders im Sommer bei mir in Einsatz kommt. Orangetöne lassen die Zähne gelblicher erscheinen, als sie eigentlich sind und deshalb trage ich die Farbe auch nicht allzu häufig. Trotzdem eine sehr schöne Farbe, vor allem wenn man schneeweiße Beißer hat.

3. Ruby Woo (retro matte)
Die retro mattes sind unglaublich schwer aufzutragen, wenn man keine Lippenpflege aufgetragen hat, weil sie unglaublich trocken und fest sind, dafür sind sie auch absolut matt auf den Lippen und halten den ganzen Tag. Wenn man Probleme mit trockenen und rissigen Lippen hat, sollte man auf die Retro Mattes allerdings verzichten, weil sie die Lippen zusätzlich austrocknen. Ruby Woo ist dabei nochmal der Extremfall. Für die Fotos habe ich weder Lippenpflege noch einen Lipliner benutzt, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Für den alltäglichen Gebrauch würde ich aber beides definitiv empfehlen. Nichtsdestotrotz ein wunderschönes und super pigmentiertes Rot, das ich vor allem im Winter trage.

4. Mac Please Me (matte)
Das Matte Finish ist dann schon weniger kompliziert- die Lippenstifte lassen sich sehr leicht auftragen, die Konsistenz ist sehr cremig, die Farbe trotzdem matt und auch die Haltbarkeit ist sehr gut.  Please Me war eigentlich für meine Schwester zur Hochzeit gedacht, war uns dann aber doch zu Babypink für ihren Look. Mit meinen bunten Haaren sieht die Farbe aber sehr sehr schön aus und ist definitiv nicht zu auffällig und auch etwas für den Alltag.

5. Mac Mehr (matte)
Mehr gibt es in Deutschland leider nur auf der Mac Seite und ist auch nicht Teil von back to mac. Mehr ist die perfekte Everyday Farbe für mich, es ist ein kühles leicht bräunlich angehauchtes Nude und scheinbar auch eine der Farben, die Kylie Jenner benutzt, um ihre Lippen voller wirken zu lassen. (Neben tausenden Botox Behandlungen, die sie angeblich NIEEEE gemacht hätte. Ist klar!) Empfohlen wird dafür der Soar Lippencil, um die Lippen etwas dunkler zu umranden und so voller wirken zu lassen. Ich trage Mehr quasi an jedem Tag, an dem ich keine Lust auf eine starke bzw. dunkle Farbe habe.

6. All fired up (retro matte)
All fired up ist zwar auch retro matte, aber nicht ganz so schwer aufzutragen wie Ruby Woo. Die Farbe ist irgendwo zwischen einem rötlichen Pink und einem pinken Rot. Vielleicht ist Himbeere eine gute Beschreibung? Keeeine Ahnung. Auf jeden Fall ists hübsch und hält den ganzen Tag. All fired up ist der erste Mac Lippenstift, den ich mir spontan ausgesucht habe und nicht schon vorher gegooglet oder geplant hatte und ich liiiebe ihn.

You Might Also Like

0 Kommentare