Meine Abendroutine

By 19.5.15


1. Duschen


Ich gehe jeden Abend im Sommer und sonst jeden zweiten Abend duschen. Auch wenn ich meine Haare gern seltener waschen würde, kann ich sie nie länger als 2 Tage lassen. Für die Haare und das Haarwachstum ist es nämlich gesünder, sie seltener zu waschen, weil sie vom Waschen, Föhnen und Stylen stark strapaziert werden. 

Ich benutze im Moment das Herbal Essences Shampoo für trockenes Haar, welches ich eher in den Spitzen vom Blondieren habe. Ich bin kein Fan von den meisten Anti-Fettiges-Haar Shampoos und bekomme von denen auch immer Schuppen, weshalb ich auch Shampoos für andere Haartypen benutze (ich gehe meistens nach Geruch, muss ich ehrlich zugeben). Manchmal benutze ich das neue Balea Anti-Gelbstich Shampoo (von der Reihe muss definitiv noch eine Spülung rauskommen!) und vor der blauen Haarfarbe auch das Balea More Blonde Set (Shampoo, Spülung und Spray im trockenen Haar).

Ich liebe die Balea Spülung für Langes Haar, die ist aber im Moment alle und deshalb benutze ich entweder die Bales Oil Repair oder die Herbal Essences Spülung für trockenes Haar. Ab und zu benutze ich die Antigelbstich Haarmaske von Swiss O Par. Auch mit der blauen Tönung, da der Gelbstich durch das Blautürkis schimmert.

Duschbad suche ich mir ebenfalls eher nach Geruch. Ich habe die Duschcreme der Balea med+ Reihe zugeschickt bekommen, mag die aber auch sehr als Rasiercreme. (Noch so eine Eigenheit von mir- ich mag keinen Rasierschaum bzw. -gel. Wieso genau kann ich auch nicht sagen).

2. Haare


Nach dem Duschen föhne ich meine Haare nur am Ansatz an und benutze dann in den noch feuchten Spitzen Haarbutter und Haaröl gemischt. Ich lasse meine Haare, wenn ich es kann, am liebsten Lufttrocknen.

Wenn ich meine Haare nicht gewaschen habe, benutze ich Trockenshampoo am kompletten Haaransatz, meins ist von Swiss O Par, ich finde es okay, suche aber noch nach einem besseren (am Besten ohne weiße Rückstände).

3. Gesicht


Der erste Schritt ist natürlich das Zähneputzen. Ich benutze täglich eine stinknormale Zahnpasta aus der Drogerie und ein Mal in der Woche eine zahnaufhellende von Crest. (Ich habe meine von Amazon, in Deutschland sind Zahnaufheller leider nicht mehr verkäuflich, da das Peroxid das Zahnfleisch angreift und auch generell nicht sehr gesund ist. Mein Zahnfleisch wird beim häufigerem Benutzen auch wirklich empfindlich, also damit vorsichtig sein!)

Nachdem ich mich ordentlich abgeschminkt habe, benutze ich entweder das Reinigungsmousse von Balea oder das Gesichtspeeling.  Circa ein Mal in der Woche benutze ich außerdem noch die Gesichtsmaske von The Body Shop aus der Teebaumölreihe. Wenn meine Haut sehr unrein und ölig in der T- Zone ist, benutze ich Heilerde, die allerdings meine Haut extrem austrocknet.

Nach dem Reinigen der Haut benutze ich noch meine Dermatop Creme aus der Apotheke, die ich schon benutze seit ich ein kleines Kind bin. Als Kind war meine Haut noch sensibler als heute und deshalb hat meine Mama diese Creme geholt, da sie ohne Parfüm und sehr gut verträglich ist. Auf die Lippen und trockene Stellen mache ich noch die Kaufmanns Kindercreme oder Penaten Creme, je nach Lust und Laune.

You Might Also Like

0 Kommentare